Jan
10
6:50 Uhr

Schulaufenthalt im Ausland: Internationale Infomesse im Münchner Künstlerhaus am Mittwoch, 08. Februar 2012

Von fee Sprachreisen GmbH, in Organisationen.Bayern@lokaliz

High Schools, Internate, Privatschulen, Summer Schools, Ferien- und Sportcamps weltweit Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen werden für junge Menschen immer wichtiger. Die attraktivste Möglichkeit solche Kenntnisse zu erwerben, bieten eigene Auslandserfahrungen. Welche Optionen es dabei für Kinder und Jugendliche gibt, schon während der Schulzeit gut betreute Aufenthalte im Ausland zu erleben, können interessierte Schüler und Eltern auf einer internationalen Infomesse am Mittwoch, 08. Februar 2012 zwischen 15:30 und 20:30 im Münchner Künstlerhaus (Lenbachplatz 8, 80333 München) erfahren.

Vertreter zahlreicher deutscher und ausländischer Bildungsinstitutionen präsentieren an Informationsständen ihre Angebote und stehen für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung. Das klassische Austauschjahr in den USA ist dabei genauso Thema wie High School-Aufenthalte in Kanada, Neuseeland, Australien und Südamerika oder Privatschul- und Internatsbesuche in Großbritannien, Kanada und den USA sowie Sprachreisen, Abiturvorbereitungskurse, Summer Schools, Sportcamps oder Musikprogramme weltweit.

In Vorträgen und Workshops informieren die Schulen und Organisationen darüber, wie Auslandsaufenthalte funktionieren, welche Herausforderungen die Teilnehmer vor Ort erwarten, welche Förderungsmöglichkeiten es gibt und wie Abschlüsse im Ausland erworben werden können. Weltbekannte Internate wie St. Andrew's oder Havergal sind bei dieser Veranstaltung vertreten, ebenso Summer Schools wie z.B. St Bede's, CERAN, Pilgrims, OISE, die Canadian Summer Camps aus Ontario oder der Veranstalter fee Sprachreisen. Zahlreiche Aussteller kommen nur einmal im Jahr nach Deutschland und präsentieren sich exklusiv auf dieser Messe.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0711 2293130 oder www.fee-sprachreisen.de Vorträge und Workshops, 08. Februar 2012:

16:30 Summer Schools, Camps und Sprachkurse
17:30 Ein Schuljahr im Ausland: High Schools weltweit
18:30 Internate und Privatschulen: Kanada und USA
19:30 Internate und Privatschulen: Großbritannien

Aussteller:

St. Andrew's College
Havergal College
Dwight International School
Grier School
Wasatch Academy
Casterton School
St Margaret's School
Newbury Hall
Canadian Summer Camps
Pilgrims
St Bede's International Summer School
Absolutely English
CERAN Lingua
OISE Young Learners
fee Sprachreisen
EUROVACANCES Youth Exchange
LEARNOUT International School Consultants

Veranstaltungsort:

Münchner Künstlerhaus, Lenbachplatz 8, 80333 München, U Bahn Karlsplatz (Stachus), www.kuenstlerhaus-muc.de, tel. 089 5991840.

 

Jan
10
6:47 Uhr

Beratungstag Aktivesnioren

Von Wirtschaftsförderung Dachau in Organisationen.Dachau@lokaliz

Auch im neuen Jahr beraten die Aktivsenioren wieder Dachauer Existenzgründer und alle die vorhaben sich selbstständig zu machen. Der Erste Beratungstermin findet am Sonnerstag den 19. Januar 2012 im Dachauer Rathaus (UG, kl. Fraktionsraum) von 13:30 Uhr bis 17 Uhr statt. Um Vorabanmeldung wird gebeten bei Frau Julia Ernsr Tel.: 08131/75-159 oder E-Mail: JLIB_HTML_CLOAKING (oder über Facebook: www.facebook.com/wirtschaftsfoerderung).

 

Jan
03
8:28 Uhr

Gebrauchtes Frittierfett und Speiseöl - wohin damit?

Von Landratsamt Dachau in Organisationen.DAH@lokaliz

Wohin mit Frittierfett oder gebrauchtem Öl vom Fondue? Auf keinen Fall darf dieses in der Kanalisation landen, denn Fettablagerungen verstopfen die Abflussrohre und belasten die Kläranlagen erheblich.

Speisefette und Speiseöle, Frittierfett, Backfett, Salatöl etc. können kostenlos in einem beliebigen Behältnis auf den Recyclinghöfen im Landkreis Dachau abgegeben werden.

Die auf den Recyclinghöfen gesammelten Altfette werden von der Niederrheinischen Fettschmelze NFK Süd GmbH zu einer Verwertungsanlage gebracht. Die Fette und Öle werden eingeschmolzen, gereinigt und zu diversen technischen Produkten verarbeitet. 80 % der Fette werden zu Biodiesel verarbeitet. Nicht verwertbare Fette werden thermisch verwertet. 

Jan
09
6:29 Uhr

JU begrüßt frisch gewählte Landesvorsitzende zum Jahresabschluss

Von JU Kreisverband Dachau in Organisationen.DAH@lokaliz

JU begrüßt frisch gewählte Landesvorsitzende zum JahresabschlussKatrin Albsteiger besucht die Weihnachtsfeier des JU Kreisverbands Dachau

Die im November neu gewählte Landesvorsitzende der Jungen Union Bayern, Katrin Poleschner, die keine Woche später frisch getraut Katrin Albsteiger heißt, war zu Gast beim Jahresabschluss des JU Kreisverbandes im Bergkirchener Kartpalast.

Kreisvorsitzender Christopher Hollfelder freute sich, neben zahlreichen interessierten JU Mitgliedern auch den CSU Kreisvorsitzenden Bernhard Seidenath, MdL in der Runde begrüßen zu können.

Katrin Albsteiger berichtete zunächst über ihre Pläne und Schwerpunkte, die in den nächsten beiden Jahren aus Ihrer Sicht die JU Bayern prägen sollen. Dabei ging es um inhaltliche Schwerpunktsetzung, aber auch um eine bessere Vernetzung JU-intern, um von der Spitze des Verbandes bis zur Basis eine durchgängige Informationen und Kommunikation zu gewährleisten.

Inhaltlich sieht Katrin Albsteiger die JU Bayern ganz besonders bei den Themen Nachhaltige Haushalts- und Vorsorgepolitik, Umwelt und Energiepolitik sowie Familienpolitik in der Verantwortung, eine führende Rolle innerhalb der Meinungsbildungsprozesse der CSU einzunehmen. Für eines dieser tragenden Themen, die Familienpolitik, ist im Landessausschuss der JU Bayern seit Dezember im übrigen Christopher Hollfelder zuständig.

Im Anschluss folgte eine sehr rege Diskussion gleichsam über politische organisatorische Themen. Und da Katrin Albsteiger diese offensichtlich gerne und umfassend annahm, zog sich der offizielle Teil bis spät in die Nacht hinein, so dass die geplanten geselligen Aktivitäten wie Kartfahren oder Bowlen nicht mehr in Anspruch genommen wurden. Allerdings empfand dies keiner der Teilnehmer angesichts der hochinteressanten Gesprächsrunde als übermäßig schlimm.

 

Jan
03
8:27 Uhr

Ausgedienter Christbaum - wohin damit?

Von Landratsamt Dachau in Organisationen.DAH@lokaliz

Weihnachten ist vorbei, die Nadeln des Christbaums fallen ab, spätestens nach Hl. Drei Könige stellt sich die Frage: Wohin mit dem ausgedienten Christbaum?

  • Die Recyclinghöfe des Landkreises Dachau nehmen vollständig abgeschmückte Christbäume kostenlos (Gartenabfallcontainer) an.

  • Kleingeschnitten sind die Äste ein idealer Kälteschutz für frostempfindliche Pflanzen auf dem Balkon oder im Garten.

  • Zerkleinertes Material kann auch über die Biotonne entsorgt werden.

Bei jeder Entsorgungsvariante sollte man den gesamten Christbaumschmuck vorher entfernen, da Lametta, Weihnachtskugeln und Kerzenhalter nicht kompostierbar sind.

Übrige Kerzenreste können sinnvoll wiederverwertet werden und sollten deshalb nicht im Restmüll landen. Die auf den Recyclinghöfen gesammelten Wachsreste kommen einer karitativen Einrichtung zugute, die daraus neue Wachsprodukte (Fackeln, Grablichter etc.) herstellt.