Feb
01

Vorstand einstimmig bestätigt: Dr. Edgar Forster bleibt FW-Vorsitzender

Der neue alte Vorstand der FW Dachau: Von links Dorothea Leiß, Sebastian Leiß, Andreas Brüstle, Angelika Sombrutzki, Dr. Edgar Forster, Markus Erhorn und Claus Weber.FW lehnen Pläne der Bürgerinitiative ab

Die Freien Wähler Dachau (FW) haben auf ihrer Jahreshauptversammlung den Vorstand einstimmig im Amt bestätigt. Damit bleibt der bisherige Fraktions- und Vereinsvorsitzende Dr. Edgar Forster für drei weitere Jahre Chef der FW. Zu seinem Stellvertreter wählten die anwesenden Mitglieder einstimmig Bürgermeister Claus Weber. Zum Kassier wurde Robert Gasteiger gewählt, Schriftführerin ist weiterhin Dorothea Leiß. Beisitzer im Vorstand sind Andreas Brüstle, Markus Erhorn, Sebastian Leiß und Angelika Sombrutzki.

FW-Vorsitzender Forster berichtete in seinem Rechenschaftsbericht über die Initiativen der FW und der Stadtratsarbeit. So habe die Wählergruppe sich für die Ausweisung von Positivstandorten für Windkraftanlagen eingesetzt und den Ankauf des Eberle-Glasbildzyklus initiiert. Forster betonte dabei, dass die FW besonderen Wert auf eine solide Finanzlage der Stadt legen. „Wir können nur ausgeben, was wir einnehmen", sagte Forster. Er hob hervor, dass die Gruppierung eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit allen anderen Stadtratsfraktionen anstrebe. Die FW-Mitgliederversammlung beschäftigte sich auch mit dem anstehenden Bürgerentscheid der Bürgerinitiative (BI) „Raum für Kinder". Die FW waren sich dabei einig, dass sie mit einer eigenen Initiative für die Planungen der Stadt werben will und das Anliegen der BI entschieden ablehnt. „Es geht um die beste Lösung für unsere Kinder – und die erreichen wir nur mit den städtischen Planungen", erklärte Edgar Forster. Bürgermeister Claus Weber sagte, dass die BI die Bürger gezielt mit falschen Informationen bezüglich der Größe der Freiflächen arbeite.

 

Geschrieben von Freie Wähler Dachau. Veröffentlicht in Organisationen