Okt
03
20:31 Uhr

Newsletter der Stadt Dacha

Von Stadt Dachau in Kultur.Dachau@lokaliz

1. Wiedereröffnung der Ruckteschell Villa

Der Bildhauer Walter von Ruckteschell (1882-1941) hatte das Haus an der Münchner Straße 84 nach dem Ersten Weltkrieg erworben und umgebaut. 1923 zog er dort ein. Ruckteschell war zwischen 1927 und 1934 im Vorstand der Künstlervereinigung Dachau. Nach jahrelangem Leerstand folgte nun die erfolgreiche Sanierung durch die Stadt. Bei der Langen Nacht der offenen Türen am 16. September war das seit den 80-er Jahren unter Denkmahlschutz stehende Gebäude zum ersten Mal wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Haus beherbergt ein Künstleratelier im Souterrain sowie 2 Wohnungen im Obergeschoss. Im Erdgeschoss wird eine historische Künstlervilla erlebbar gemacht. Für Besucher geöffnet ist die Villa während der langen Nacht der offenen Türen, wie auch bei kulturellen Veranstaltungen. Weiterhin wird der Dachauer Gästeführerverein e.V. Führungen im Rahmen seiner Themenführungen anbieten. Anfragen direkt über den Gästeführerverein http://www.dachauer-gaestefuehrer.de/ oder über die Tourist Information Dachau JLIB_HTML_CLOAKING .

2. 12. Dachauer Symposium zur Zeitgeschichte

Mit dem Ableben der letzten Zeitzeugen, dem langsam verblassenden Medieninteresse sowie der neuen Schwerpunktsetzung von zeitgeschichtlich ausgerichteten Instituten scheint eine neue Standortbestimmung der Holocaust-Forschung angebracht. Auf dieser Tagung soll diskutiert werden, inwieweit der Holocaust in der akademischen Lehre an deutschen und österreichischen Universitäten verankert ist, welche Forschungstendenzen sich in den letzten beiden Jahrzehnten abzeichneten und wie sich die deutschsprachige Situation im internationalen Vergleich darstellt. Eine Sektion der Tagung befasst sich zudem mit der Vermittlung des Themas „Holocaust" im Schulunterricht und in der Öffentlichkeit. Das 12. Dachauer Symposium zur Zeitgeschichte will auch untersuchen, ob Bedarf nach Einrichtung eigener Forschungs- und Lehrinstitute, wie sie in Nordamerika und Israel bestehen, existiert und wie diese im deutschsprachigen Raum aussehen könnten.
Termin: 30./31.10.2011

Ort: Max-Mannheimer Studienzentrum / Internationales Jugendgästehaus Dachau

Anmeldung unter: www.dachauer-symposium.de

3. Die Kulturschranne im Oktober

"Wir können nix dafür" singt Singer Songwriter "Moritz Krämer & Band" aus seinem Debüt-Album am Sonntag, den 2. Oktober. Beginn 20 Uhr, Eintritt 8 € (VVK München Ticket, zzgl. VVK-Gebühr)

Die Tickets sind in der Tourist-Information der Stadt Dachau, Konrad-Adenauer-Str. 1, Tel. 08131/75-287, sowie an allen weiteren München Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich.

Wie jeden 1. Dienstag im Monat können am 4. Oktober Musiker wieder spontan zusammen auf offener Bühne improvisieren während der "Bluenote Jam Session", Einlass 18 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 3 € (nur Abendkasse). Entspannen und mitswingen kann der Jazzliebhaber am 7. Oktober beim stilsicher präsentierten Oldtime Jazz der "Original Gentlemen", Beginn 20 Uhr, Eintritt: 10 € nur (Abendkasse), weitere Termine unter www.dachauer-kultur-schranne.de

4. diva- Dachauer Informations- und Verkaufsausstellung

5 Tage lang präsentieren sich heuer zum 4. Mal mehr als 250, vorrangig regionale, Aussteller aus rund 30 Branchen ihre Produkte, Dienstleistungen und Angebote. Dieses Jahr findet das aktuelle Thema Energie und Elektro Mobilität besondere Beachtung. So stehen z.B. Elektrofahrzeuge zur Testfahrt bereit. Ein breites Angebot aus den Bereichen Gesundheit, Wellness und Fitness erwartet die Besucher u.a. mit Vorträgen im Gesundheitsforum. Bauen, Einrichten und Wohnen sind weitere Schwerpunkte: Professionelle Kinderbetreuung oder ein Programm speziell für ältere Menschen, Konzerte und sportliche Einlagen runden das vielfältige Angebot ab.
Ludwig-Thoma-Wiese, 19.-23. Oktober 2011, täglich 10-18 Uhr, www.diva-dachau.de

Eintrittspreise-Tageskarte: 
Erwachsene € 6,00

Rentner/Behinderte (m. Ausweis) € 5,00

Jugendl. (14 -18 Jahre) u. Studenten (m. Ausweis) € 3,00

Kinder (6 - 13 Jahre) € 1,00

Seniorentag, Mittwoch 19.10. € 4,00

16 Uhr Ticket ab 16.00 Uhr € 4,00

Familienkarte (2 Erwachsene & bis zu 3 Kinder) € 12,00

Eintrittspreise-Dauerkarte:

Erwachsene € 9,00

Rentner/Behinderte (m. Ausweis) € 8,00

Jugendl. (14 -18 Jahre) u. Studenten (m. Ausweis) € 5,00

5. Stadt Dachau auf der Internetseite "Münchner Umland"

In Zusammenarbeit mit "Münchner Umland", einem regionalen Arbeitskreis des Tourismusverbandes München-Oberbayern e.V., ist Dachau Tourismus auf der neuen Internetseite, www.muenchen-umland.de online vertreten. Interessierte Tagestouristen oder Urlauber in der Region finden hier gezielt Sehenswürdigkeiten, Ausflugstipps sowie aktuelle Veranstaltungen in den teilnehmenden Gemeinden vor den Toren Münchens.

 

Sep
12
9:36 Uhr

12.000 Besucher bei der Langen Tafel

Von allmender gmbh, Nicole Meier in Kultur.DAH@lokaliz

Besucher essen an der 400 Meter langen „Langen Tafel".Am Samstag, den 10. September wurde gegen 11 Uhr zum sechsten Mal die Lange Tafel in der Münchner Straße in Dachau eröffnet. Die Mitglieder der Interessengemeinschaft Münchner Straße haben als Dankeschön für ihre Kunden wieder ein beeindruckendes Straßenfest in Szene gesetzt. Das abwechslungsreiche Programm mit sechs Live-Bands, verschiedenen Tanz- und Showgruppen und Dachaus erstem Weißwurst-Contest, lockte nahezu 12.000 Besucher an. Nicht nur große und kleine Dachauer genossen das Unterhaltungsprogramm bei freiem Eintritt. Auch Gäste aus dem Großraum München nutzten die Gelegenheit und das schöne Wetter. An der über 400 Meter Langen Tafel wurden über 75 Marktstände zur Bewirtung und Unterhaltung der Besucher aufgebaut. Von italienischen Leckereien über schwäbische Spätzle und afrikanischen Spezialitäten bis hin zur bayerischen Küche war eine große kulinarische Auswahl geboten. Auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz. Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein konnte man Wikingerschaukämpfe oder den brasilianischen Kampftanz Capoeira beobachten und danach einen Ritt auf einem Kamel wagen. Besondere musikalische Highlights waren die Darbietung des Elvis-Imitators Shwan Vegvary und der Auftritt der zehn Musiker starken Gruppe United Soul.

Die Jury unter Leitung des Obermeisters Werner Braun (stehend) testen die Weißwürste.Zum ersten Mal wurde auch ein Weißwurst-Contest veranstaltet. Dabei hatte die Jury unter dem Vorsitz von Werner Braun (Obermeister der Metzgerinnung Dachau) die Aufgabe, die Weißwürste auf Geschmack und Konsistenz zu beurteilen und anschließend zu prämieren. Hierbei vergab die Jury Punkte nach den Regeln der DLG. Vier Metzgereien konnten genügend Punkte sammeln für eine Gold-Auszeichnung (Metzgerei Braun, Metzgerei Wagner, Metzgerei Grießer, Metzgerei Baier), drei Metzgereien erreichten den Silber-Status (Metzgerei Gschwendtner, Metzgerei Funk, Metzgerei Glas) und eine Metzgerei erhielt Bronze (Metzgerei Forche). Aber auch die Mitglieder der Interessengemeinschaft Münchner Straße hatten einiges zu bieten: Bei der Modenschau von Trachten Ullmann konnte die aktuelle Kollektion bayerischer Dirndl bestaunt werden. Und die Bäckerei Denk gewährte tiefe Einblick in die fachmännische Herstellung ihrer Backwaren.

Die Wikinger der Walaskjalf-Sippe waren zu Besuch auf der „Langen Tafel".Besondere Aufklärungsarbeit leistete das Schmuckgeschäft Non Plus Ultra. Mit einem Informationsstand sensibilisierten dessen Mitarbeiter die Besucher für die Krankheit SMA (spinale Muskelathropie). Mit der Aktion „Muskeln für Muskeln" sollen neue Therapieformen für die zweithäufigste und rezessiv vererbbare Erkrankung entwickelt werden. Der Sprecher der Langen Tafel, Reinhold Petrich zeigte sich hocherfreut: „Ich bin froh, dass es eine friedliche und gemütliche Lange Tafel war und dass wir so schönes Wetter hatten. Auch wenn es am Nachmittag fast schon ein bisschen zu heiß war. Mir persönlich gefielen die Auftritte von Elvis alias Shawn Vegvary und die Big Band der Knabenkapelle Dachau am besten. Die Lange Tafel ist mit ihren kulinarischen Genüssen und einmaligen Attraktionen aus dem Dachauer Veranstaltungskalender wirklich nicht mehr wegzudenken."

Sep
06
9:26 Uhr

Dachauer Schlosskonzerte: Startrompeter Reinhold Friedrich und Mendelssohn Kammerorchester

Von Kulturamt Dachau in Kultur.DAH@lokaliz

Mendelssohn KammerorchesterDas erste Schlosskonzert nach den Sommerferien kann, was die Namen betrifft, mit Sicherheit als Höhepunkt der diesjährigen Saison gelten, denn am 15. Oktober kommt das Mendelssohn Kammerorchester mit Trompeter Reinhold Friedrich ins Schloss Dachau. Aber auch das Programm bietet u.a. mit Händels Wassermusik und Bachs zweiten Brandenburgischen Konzert Perlen der Musikgeschichte.

Mendelssohn Kammerorchester Leipzig

Seit der Gründung im Jahr 2000 hat sich das Mendelssohn Kammerorchester Leipzig zu einem der profilierten Ensembles Deutschlands entwickelt. Ganz im Sinne Mendelssohns ist es das Anliegen des Orchesters, ästhetische und gesellschaftliche Werte in der Musik zu vermitteln und insbesondere junge Musiker künstlerisch zu fördern. Das junge Orchester begeistert dabei vor allem durch seine Leidenschaft und stilistisch überzeugende Interpretationen.

Reinhold Friedrich

Reinhold FriedrichReinhold Friedrich, Sieger des ARD-Wettbewerbs 1986, gilt als einer der bedeutendsten deutschen Trompeter, der auf allen wichtigen Podien der Welt zu Gast ist.

PROGRAMM

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Wassermusik-Suite Nr.2 D-Dur HWV 349

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Sinfonia II D-Dur (Jugendsinfonie)

Johann Wilhelm Hertel (1727-1789)
Konzert für Oboe, Trompete, Streicher und b.c.

***

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Konzert für 2 Violinen d-moll BWV 1043

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Brandenburgisches Konzert Nr.2 F-Dur BWV 1047 für Trompete, Blockflöte, Oboe, Violine, Streicher und b.c.

Sep
09
8:07 Uhr

Poetischer Herbst 2011

Von Landratsamt Dachau in Kultur.DAH@lokaliz

Wie uns der Schnabel gewachsen ist: Zeitgenössische MundART und Volksmusik im Dachauer und Wittelsbacher Land

Unter dem Motto „Wie uns der Schnabel gewachsen ist: Zeitgenössische MundART und Volksmusik im Dachauer und Wittelsbacher Land" hat der Vorverkauf des diesjährigen „Poetischen Herbstes" begonnen. Die Kulturreihe des Landkreises Dachau präsentiert heuer Volkskultur von traditionell bis experimentell - vom Kirtatanz und dem Huatsingen bis zum bayerischen Poetry-Slam und einem fetzigem Rock-Event aus Niederbayern.

Am Samstag den 8.Oktober, findet ab 14.30 Uhr in Altomünster ein Volksmusikfestival statt, bei dem Volksmusikanten, Sänger und Sängerinnen, Mundartsprecher, Tänzer, Zuschauer und Zaungäste aus Nah und Fern willkommen sind. Zur Eröffnung wird unter andern auch die Kabarettistin Martina Schwarzmann erwartet.

Die „Jungen Wilden aus dem Nahen Osten" – so nennt sich das gute Dutzend niederbayerischer Musikanten und Musikantinnen selber, die am Sonntag, den 9. Oktober ab 18.00 Uhr die Alte Malztenne in der Schlossbrauerei Odelzhausen-Taxa hören lassen. Dazu gibt´s G´stanzl von Sebastian Daller, u.a. bekannt aus „Ottis Schlachthof".

Mit den Landlern, Polkas und Zwiefachen der Aichacher Bauernmusi den alten Bauernfesttag „Kirta" feiern, bei der „Münchner Frasä" den Tanzboden erobern und bei Mundartbeiträgen aus Altbaiern, Schlesien und dem Egerland verschnaufen - das alles kann man beim „Röhrmooser Kirtatanz" am Samstag, den 15. Oktober um 20. 00 Uhr miterleben. Die Tanzmeister Erich und Elisabeth Müller helfen über alle tänzerischen Schwierigkeiten hinweg, und der Bayerische Rundfunk zeichnet das Ganze noch für die Ewigkeit auf!

Ernte und Erntedank, Kirchweih und Herbstanfang – genügend Stichworte für einen stimmungsvollen Hoagarten in der nagelneuen Sport- und Bürgergaststätte Weichs am Sonntag, den 16. Oktober um 19.00 Uhr.

Ein „Bayerischer Poetry Slam", wörtlich genommen ein „Dichterwettstreit", in dem die Vortragenden in einer vorgegebenen Zeitspanne Selbstgeschriebenes in Mundart vortragen, singen, rappen – um dann vom strengen Publikum bewertet zu werden, das ist am Dienstag, 18. Oktober, um 19.30 Uhr in der Kulturschranne in Dachaus Altstadt zu erleben.

Bayerische Musik im neuen Gewand bringt die Gruppe „Fei scho" am Freitag, den 21. Oktober um 19.30 Uhr in der alten Tenne des „Bärabauern" von Edenholzhausen bei Schwabhausen zu Gehör. Mit ihren achtzehn Instrumenten hat „Fei scho" eine mitreißende Mischung aus Volksmusik, Jazz und Funk entwickelt.

Das „Huatsingen", das am Sonntag, 23.Oktober um 18.00 Uhr in Großinzemoos startet, ist ein Preissingen, bei dem die Wettkämpfer erst ein Rätsel lösen müssen und dann zu einem spontanen Sängerwettstreit um das Lösungswort antreten. Eine Jury und das Publikum wählen den originellsten Beitrag, der Gewinner bekommt in alter Tradition einen neuen, samtenen Hut überreicht - in früheren Zeiten eine begehrte und wertvolle Trophäe!

Den Abschluss des Reigens bietet das „Internationale Fest der Volkskultur", das am Dienstag, 25 Oktober, 19.30 Uhr, im Bürgerhaus Karlsfeld stattfindet. Italienische und griechische Mitbürger präsentieren die Schätze ihrer Kulturen ebenso begeistert wie bayerische Musikanten und Mundartsprecher der Heimatvertriebenen.

Weitere Veranstaltungen finden bereits im September im Nachbarlandkreis Aichach-Friedberg statt.

Eintrittskarten zu den verschiedenen Veranstaltungen kosten zwischen sechs und acht Euro und sollten über das Dachauer Forum reserviert werden (08131/996880, JLIB_HTML_CLOAKING ).

 

Sep
05
8:46 Uhr

Rock-Kabarett mit der Band XXX - Nepo Fitz ist Nepo Fitz

Von Rockschmiede Dachau in Kultur.Dachau@lokaliz

Nepo Fitz mit Band XXXDas Kabarett am 25. Oktober im Ludwig-Thoma-Haus in Dachau mit dem Titel „Nepo Fitz ist Nepo Fitz" ist modernes deutsches Rockkabarett: Innovativ – Intuitiv – Definitiv.

Nepo Fitz hat sich die besten Musiker genommen, die heißesten Locations und sich selbst als Pfad zur Erleuchtung! Nepo Fitz, Ali Khan, Sascha Schreiner und Udo van Gössele sind: Nepo Fitz! Nach der Duo-Kabarettshow "Alles Schlampen Außer Mutti" mit Mutter Lisa Fitz und seinem mehrfach preisgekrönten Solokabarett "Pimpftown- Wie werde ich ein Mann?" - nun der letzte Teil der „Mannwerdungs-Trilogie": "Nepo Fitz ist Nepo Fitz" kommt erstmalig am 25. 10. 2011 nach Dachau! Ticket Vorverkauf hat begonnen!

Wieder ist Nepo Fitz als Wanderer zwischen den Welten unterwegs. Diesmal nicht zwischen der niederbayrischen Provinz, der Großstadt und dem Hinterland der USA - sondern: in den virtuellen Welten von Facebook.

Nepo Fitz hat alle Themen aller Programme aller Kabarettisten, Comedians, Musiker, Entertainer und Glückscoaches in ihrer Essenz begriffen, im Selbstversuch für Sie durchlebt, durchstylt und genialized, so dass man nie wieder eine andere Show besuchen muss. Absolut uneigennütziges Live-Heldentum in Echtzeit und online!

Die Nepo Fitz-Story: Die Geschichte des "Pimpfs" geht weiter. Nepo Fitz wird dreißig – und die Welt hat große Pläne mit ihm vor. Der 14-Punkte-Lebensplan tritt in die zweite Phase ein. Nach „Schule, Abschluss, Ausbildung, Studium, Beruf..." nun: „...Karriere, Partner, Wohnung, Katze, Hund, Haus, Kinder, Heirat, Tod." Zwischen Heirat und Tod noch als „Special Option": Fremdgehen, Scheidung, Neuheirat, Pension: Männer nach Thailand. Frauen nach Kuba. Mit dem AIDA-Mumienschlepper... Wenn sie sich es leisten können. Ansonsten: Bad Hinterhapfing, Wellnesshotel Wampendobler. Motto: „Schaffe, schaffe, Häusle baue, werfe und verfaule..."

Nepo Fitz über die Show:

„Dieses Programm ist ein Eid des Edelmuts und Anstands, der Demut, Selbstvergessenheit, Ritterlichkeit,... Durchdachte und faktengestützte Argumente sind etwas für Feiglinge! Die einzige Recherche, die ich brauchte, war ein langer harter Blick in den Spiegel! Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung! Und ich habe viele Meinungen!"

Beginn um 20.00h, Einlass ab 19.00h, Vorverkauf bei allen VVK Stellen