Jan
12
7:24 Uhr

JUZ-Party ein voller Erfolg

Von KJR Dachau in Jugend.DAH@lokaliz

JUZ-Party ein voller ErfolgEtwa 50 Jugendliche kommen zur Veranstaltung

Odelzhausen – Im Jugendzentrum Odelzhausen hat kürzlich eine Party mit jeder Menge Musik und guter Laune stattgefunden. Etwa 50 Kinder und Jugendliche aus der Verwaltungsgemeinschaft Odelzhausen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren ließen sich die Veranstaltung nicht entgehen. Organisiert wurde die Party von einer Gruppe Jugendlicher in Zusammenarbeit mit KJR-Gemeindejugendpflegerin Ramona Kitzinger. Am DJ-Pult legten Jugendliche bis Mitternacht selbst auf und an der Bar wurden erfrischende alkoholfreie Cocktails selbst gemixt. Zudem bereitete das Organisationsteam gemeinsam das Essen vor. Zur Stärkung gab es Früchtepunsch, heißen Kaba, sowie Lebkuchen und Pizzabrötchen. Neben fetziger Musik gab es aber auch packende Turniere am Kicker- und BiJUZ-Party ein voller Erfolgllardtisch zwischen den Jugendlichen und den Mitarbeitern der Gemeindejugendarbeit. Zudem kamen Jugger-Spielgeräte zum Einsatz. Besucher und Organisatoren zeigten sich mit dem Abend sehr zufrieden und vereinbarten eine Wiederholung.

 

Jan
09
6:35 Uhr

Waldkindergarten Markt Indersdorf: Lasst die Kinder in Ruhe spielen!

Von Waldkindergarten Markt Indersdorf in Jugend.DAH@lokaliz

Waldkindergarten Markt Indersdorf: Lasst die Kinder in Ruhe spielen!Wir unterschätzen das selbstgewählte Spiel bei Weitem, doch nur draußen in der Natur haben die Kinder alle Möglichkeiten dazu. In Ruhe gelassen werden, sich eine Tätigkeit nach „Herzenslust" aussuchen können, sich als Teil eines großen Ganzen erleben - all das und noch viel mehr bietet ein Kindergartentag im Wald.

Ein hoher Reiz des Spiels in der Natur liegt darin, dass das Spielmaterial keine Vorgaben macht. Durch seine natürliche Form dient z. B. ein Stock allem, was die Kreativität des Kindes hergibt, heute eine Wegsperre, morgen ein Riesenstift und bei Regen ein Pfützensuppenumrührer.

Jeder Morgen, jeder Platz, jede Pflanze erfährt ständige Veränderung durch das wechselnde Wetter und den Tages- und Jahreslauf. Lebendes Holz, verschiedene Erden, Pflanzen, Tiere wollen angefasst und dadurch erfasst werden.

Einen Regenwurm beim Blattverzehr genauestens beobachten oder ebendiesen Wurm einfach nur finden: Im selbstgewählten Spiel schulen die Kinder ihre kognitiven Fähigkeiten unablässig, weil ihre Tätigkeit genau dem entspricht, was ihr innerer Entwicklungsplan gerade vorschreibt und einfordert.

Die Bäume laden zum Klettern ein, besonders die Eichen - eine Fichte hinauf zu steigen ist schon schwieriger. Seine Kräfte zu kennen und sie zu erweitern , sich einzuschätzen und an die eigenen Grenzen zu stoßen... das hilft, das Selbstwertgefühl eines Kindes zu steigern. Vielleicht reicht zum Klettern aber auch erst einmal der kleine Hügel. Und dann bleibt das Kind doch auf halber Strecke stecken, weil die Kräfte nicht reichen, und es spürt wie weich die Erde unter seinen Händen ist, fängt an zu graben und zu formen, steckt kleine Stöckchen hinein, baut einen Zaun, ein anderes Kind gesellt sich dazu und gemeinsam entsteht eine Pferdewiese.

Gerade im Wald erleben die Kinder wie gut es ist, zusammenzuarbeiten z.B. beim Bau einer Höhle. Andererseits bietet der Wald genug Raum sich zurückzuziehen, wenn es nötig ist – eine Grundvoraussetzung für die gesunde Entwicklung sozialer Kompetenzen.

Spielen ist die höchste Form des Lernens. Das Kind muss versinken dürfen in sein Spiel, sich konzentrieren dürfen auf das, was es gerade tut. Nicht stören, bitte!

waldkindergarten-indersdorf.de

Tag der offenen Tür: 31.1.12 , 8:30 – 13:30 Uhr und 1.2.12, 14:30 – 16:30 Uhr

 

Dez
23
7:00 Uhr

Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag: Gerda Hasselfeldt ruft zur Bewerbung auf

Von Gerda Hasselfeldt in Jugend.Bayern@lokaliz

Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland mittlerweile zum neunten Mal 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop vom 25. bis 30. März 2012 nach Berlin ein.

Eine Woche lang werden die Jugendlichen hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, begleiten Hauptstadtkorrespondenten, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Veranstaltungszeitung.

„Auftrag Gesellschaft. Zwischen Ehre und Amt - Dein Dienst für die Demokratie?" heißt der Titel der Veranstaltung in diesem Jahr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden sich mit der Rolle des bürgerschaftlichen Engagements - sei es im Ehrenamt, Freiwilligen Sozialen Jahr, Freiwilligen Wehrdienst oder Bundesfreiwilligendienst - im gesamtdemokratischen Getriebe auseinandersetzen.

Bewerben können sich interessierte Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren mit einem Artikel oder einem Video-/Audiobeitrag zu einem Thema, das auf der Homepage http://bundestag.jugendpresse.de näher erläutert ist. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2012.

 

Dez
30
7:14 Uhr

JFW freuen sich auf 2012

Von Markus Erhorn (JFW) in Jugend.Dachau@lokaliz

 Wadelbeisser und kreative Ideengeber

Die Jungen Freien Wähler im Landkreis Dachau (JFW) blicken in die Zukunft. Nach dem im Vergleich zu den Vorjahren doch etwas ruhigeren Jahr 2011 möchte die Nachwuchsorganisation der Freien Wähler im nächsten Jahr auf der politischen Bühne wieder ordentlich mitmischen.
„2012 müssen die ersten Weichen für die kommenden Wahlen gestellt werden“, erklärt der 2. Vorsitzende der JFW im Landkreis Dachau, Sebastian Leiß. Die JFW wollen gezielt Kandidaten für Kreis-, Stadt- und Gemeinderat aufbauen und unterstützen, um 2014 starke Präsenz in den Kommunalparlamenten zeigen zu können. Über die erste Gemeinderätin aus der Altersklasse der JFW freut sich der Kreisvorstand seit kurzen: Martina Purkhardt rückte in Schwabhausen für den frisch gewählten Bürgermeister Josef Baumgartner (FW) in den Gemeinderat nach.
Auch zu aktuellen politischen Themen wollen sich die JFW 2012 wieder regelmäßig zu Wort melden: „Wir schauen genau hin!“, verspricht der 1. Vorsitzende der Kreisgruppe Markus Erhorn. „Wir wollen manchmal als Wadelbeisser, meistens aber als kreative Ideengeber 2012 in Erscheinung treten.“
Als eines der nächsten Themen haben sich die JFW den Nachtexpress auf die Fahnen geschrieben. Gemeinsam mit den Jusos wollen die JFW mit einem neuen Konzept diesen Nacht-Bus wiederbeleben.

Dez
20
7:08 Uhr

Fünfter Dachauer Jugendpreis wird am 18. Januar 2012 verliehen

Von Dachauer Jugendrat in Jugend.Dachau@lokaliz

Der Dachauer Jugendpreis feiert heuer Jubiläum: Am Mittwoch, 18. Januar 2012 verleiht der Jugendrat der Stadt Dachau zusammen mit Oberbürgermeister Peter Bürgel zum fünften Mal den Dachauer Jugendpreis an Vereine, Initiativen oder Personen, die sich besonders um das Wohl der Jugend ehrenamtlich verdient gemacht haben. Die Preisverleihung beginnt um 19.00 Uhr und findet im Foyer des Rathauses statt. Für die musikalische Umrahmung der Preisverleihung sorgt in diesem Jahr die Erdweger Nachwuchsband „Foolish Fellowship". Der anschließende Empfang wird vom Projekt „Café und Arbeit" des Vereins Jugendkultur und Arbeit e.V. der Gemeinde Karlsfeld durchgeführt.

Der Dachauer Jugendpreis wird seit 2007 jährlich vom Jugendrat verliehen. Der Jugendpreis soll dazu dienen, ehrenamtliches Engagement zu fördern und öffentlich zu ehren. Eine Jury, bestehend aus Mitgliedern des Jugendrats, Vertreter der Stadtratsfraktionen und der Abteilung Jugend entscheidet über die Vergabe. Es können maximal drei Preise mit einem Preisgeld von insgesamt 900€ verliehen werden. Bisherige Preisträger waren unter anderem der selbst verwaltete Jugendtreffpunkt „Freiraum", der „Arbeitskreis Asyl" oder die Ministranten der Pfarrei Mariä Himmelfahrt.