Jan
09

Waldkindergarten Markt Indersdorf: Lasst die Kinder in Ruhe spielen!

Waldkindergarten Markt Indersdorf: Lasst die Kinder in Ruhe spielen!Wir unterschätzen das selbstgewählte Spiel bei Weitem, doch nur draußen in der Natur haben die Kinder alle Möglichkeiten dazu. In Ruhe gelassen werden, sich eine Tätigkeit nach „Herzenslust" aussuchen können, sich als Teil eines großen Ganzen erleben - all das und noch viel mehr bietet ein Kindergartentag im Wald.

Ein hoher Reiz des Spiels in der Natur liegt darin, dass das Spielmaterial keine Vorgaben macht. Durch seine natürliche Form dient z. B. ein Stock allem, was die Kreativität des Kindes hergibt, heute eine Wegsperre, morgen ein Riesenstift und bei Regen ein Pfützensuppenumrührer.

Jeder Morgen, jeder Platz, jede Pflanze erfährt ständige Veränderung durch das wechselnde Wetter und den Tages- und Jahreslauf. Lebendes Holz, verschiedene Erden, Pflanzen, Tiere wollen angefasst und dadurch erfasst werden.

Einen Regenwurm beim Blattverzehr genauestens beobachten oder ebendiesen Wurm einfach nur finden: Im selbstgewählten Spiel schulen die Kinder ihre kognitiven Fähigkeiten unablässig, weil ihre Tätigkeit genau dem entspricht, was ihr innerer Entwicklungsplan gerade vorschreibt und einfordert.

Die Bäume laden zum Klettern ein, besonders die Eichen - eine Fichte hinauf zu steigen ist schon schwieriger. Seine Kräfte zu kennen und sie zu erweitern , sich einzuschätzen und an die eigenen Grenzen zu stoßen... das hilft, das Selbstwertgefühl eines Kindes zu steigern. Vielleicht reicht zum Klettern aber auch erst einmal der kleine Hügel. Und dann bleibt das Kind doch auf halber Strecke stecken, weil die Kräfte nicht reichen, und es spürt wie weich die Erde unter seinen Händen ist, fängt an zu graben und zu formen, steckt kleine Stöckchen hinein, baut einen Zaun, ein anderes Kind gesellt sich dazu und gemeinsam entsteht eine Pferdewiese.

Gerade im Wald erleben die Kinder wie gut es ist, zusammenzuarbeiten z.B. beim Bau einer Höhle. Andererseits bietet der Wald genug Raum sich zurückzuziehen, wenn es nötig ist – eine Grundvoraussetzung für die gesunde Entwicklung sozialer Kompetenzen.

Spielen ist die höchste Form des Lernens. Das Kind muss versinken dürfen in sein Spiel, sich konzentrieren dürfen auf das, was es gerade tut. Nicht stören, bitte!

waldkindergarten-indersdorf.de

Tag der offenen Tür: 31.1.12 , 8:30 – 13:30 Uhr und 1.2.12, 14:30 – 16:30 Uhr

 

Geschrieben von Waldkindergarten Markt Indersdorf. Veröffentlicht in Jugend