Jan
26

Energiewende nicht absägen...

lmdEW Gabriel-CampactHinter der CDU/CSU steht die AtomLobby und hinter der SPD steht die KohleLobby!



Wen wunderts also, wenn auch Sigmar Gabriel sich aufführt wie eine Axt im Walde..?

>>Energieminister Sigmar Gabriels „Eckpunkte“ für ein neues Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sind ein Geschenk für die Kohle- und Atomlobby: Der Ausbau der Erneuerbaren soll abgewürgt werden. Weniger Zubau beim Ökostrom bedeutet: Mit Kohle wird ungebremst weiter Strom erzeugt – auf Kosten des Klimas. Und der Atomausstieg kommt wieder unter Druck. Doch noch sind Gabriels Pläne nicht umgesetzt: Nicht nur die Umweltbewegung protestiert, auch unter den SPD-Ministerpräsidenten regt sich Widerstand. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig nennt die Deckelung der kostengünstigsten Windenergie an Land „volkswirtschaftlich unsinnig“. ...<<


(Quelle/Bild: Campact.de)

Lest weiter in der 5 Minuten-Info auf Campact.de oder unterzeichnet & vertielt den Apell gleich weiter - Bitte/Danke!

Denn Politik machen, kann Spaß machen!

*Nachtrag, ein Kommentar von Frank Farenski mit seinem Projekt "Leben mit der Energiewende"

>>Dieses von dem Bund der Energiewirtschaft abgeschriebene Papier gehört einfach in den Müll. Nicht zu fassen, dass ein Minister einfach die Forderung der alten Energie-Lobby 1:1 übernimmt und das Kabinett schnell beschließt. Das ist Demokratie á la Nordkorea.<<

Auch aus den Bundesländern fahren die Gabriel-Pläne harsche Kritik ein und der Wiederstand gegen das "EEG 2.0" wächst...

>>In den Bundesländern formiert sich der Widerstand...<<

Eine weitere Stimme dazu sowie das Projekt von Farenski findet sich im unten...

http://www.tagesschau.de/inland/kritik-eeg-reform100.html

http://www.newslab.de/newslab/Hauptseite.html

Geschrieben von Jörg Brüggemann via Campact.de. Veröffentlicht in Nachrichten