Okt
07

Richtige „Heizöllagerung"

Die Umweltbehörde im Landratsamt Dachau ist immer wieder gefordert, bei der Schadensabwehr durch ausgetretenes Heizöl mitzuwirken. Ölschäden bedeuten für alle Beteiligten Ärger und Probleme, nicht selten sind für Sanierungsmaßnahmen hohe finanzielle Aufwendungen erforderlich. Der Betrieb von Heizöltanks birgt auch Risiken und Gefahren, je nach Art und Umfang der Öllagerung sind auch verschiedene gesetzliche Vorgaben zu beachten.

Nachfolgend wollen wir den Besitzern von Öltanks einige grundsätzliche Informationsquellen zugänglich machen, um eine Einschätzung der eigenen Tankanlage zu ermöglichen und sich mit den wichtigsten Verhaltensregeln beim Betrieb eines Öltanks vertraut zu machen. Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Allgemeine Auskünfte können über das Landesamt für Umwelt im Internet abgerufen werden. (www.LfU-Bayern.de, Fachbereich Wasser, Suchbegriff Heizöl).

Konkrete Auskünfte erhalten Sie bei der Umweltbehörde des Landratsamtes Dachau. Ansprechpartner ist Herr Held, Telefon 08131 / 74-457,

Mail: JLIB_HTML_CLOAKING

Benötigt werden folgende Angaben: Art der Lagerung (Unterirdisch oder Kellertank), Fassungsvermögen des/der Tank(s), Standort des Tanks.

Das Merkblatt „Heizöllagerung“ ist über den Internetauftritt des Landratsamtes Dachau erhältlich (www.Landratsamt-Dachau.de -> Service -> Merkblätter -> Wasserrecht -> Merkblatt Heizölverbraucheranlagen).

Geschrieben von Landratsamt Dachau. Veröffentlicht in Ratgeber